„Tai Chi an Schulen“ – im Saarland

Bereits seit 2007 fördert das Ministerium für Bildung und Kultur im Saarland Schulen – Lehrkräfte, pädagogisches Personal und Eltern – beim Erlernen und Anwenden von Taiji Quan und Qigong.
Seit dem wurden, mittels unterschiedlicher Veranstaltungsangebote, 2.000 Lehrkräfte erreicht und 300 explizit ausgebildet, die heute rund 4.000 Schülerinnen und Schüler in den Genuss von Taiji und Qigong bringen.

„Tai Chi an Schulen“ Die Erfahrungen zeigen, dass die Integration von Taiji und Qigong in den Schulalltag die Gesundheit, das Selbstgefühl sowie die Konzentration der Schülerinnen und Schüler spürbar positiv beeinflusst.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit des Ministeriums für Bildung und Kultur mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) und der VHS Völklingen durchgeführt und soll im laufenden Schuljahr auch auf Kindertagesstätten ausgeweitet werden.

Schulen und nun auch Kitas, können sich als Projekt- oder Modellschule beim Ministerium für Bildung und Kultur bewerben.
Pro Schuljahr erhalten die Modellschulen ein Budget von 1500 € zur Einführung in die Disziplinen Taiji und Qigong, in die Aus- und Weiterbildung von Personal, Durchführung von Mitmachaktionen z.B. auf Pädagogischen Tagen und Schulfesten.

Das Projekt macht den Eindruck sehr gut geplant und durchgeführt zu werden. So wird es auch flankiert von einem „Leitfaden zum Mitmachen“ http://www.saarland.de/dokumente/thema_bildung/taichi-qigong-in-der-schule.pdf

Der DDQT gratuliert zu diesem Projekt und wünscht den Saarländerinnen und Saarländern noch viele weitere Jahre mit Taiji und Qigong! Vor allem aber NachahmerInnen in allen anderen Bundesländern!

Mehr zu „Tai Chi an Schulen“ hier: http://www.saarland.de/taichi.htm

Autorin: Angela Menzel

Foto: Taiji Forum

Kommentare sind abgeschaltet.