Taiji Schule im TAYOME

Die Schule bietet Einführungskurse (von den Krankenkassen anerkannt), fortlaufende Kurse und eine KursleiterInnen- und LehrerInnen-Ausbildung an.

Taijiquan – die Unterrichtsinhalte

taiji_logoUnterrichtet werden in den fortlaufenden Kursen und an Wochenenden die Pekingform als Form für Einsteiger, die Grundprinzipien und Bewegungsqualität im Taijiquan kennenlernen möchten, und die Lange Form nach Yang Shouzhong als eine Kernübung des Yangstils, die weitergehende und tiefere Erfahrungen zulässt. Die Erfahrungen in den Soloformen können im Kurs zu zweit – Pushhands und Partnerform – im freundlichen Kontakt mit einer Partnerin oder einem Partner getestet und erweitert werden. Die Waffenformen, vor allem die Schwertform, ermöglichen es, weitere Aspekte zu erfahren und zu üben.

Mehrmals im Jahr bieten Vertiefungstage mit unterschiedlichen Schwerpunkten die Möglichkeit, die eigene Praxis zu intensivieren.

Die Ausbildung

schwertSTEFFI Kopie„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“

(Chinesisches Sprichwort)

Lehren kann man lernen, und das Unterrichten von Taijiquan kann Freude machen und sehr erfüllend sein. Die Ausbildung zur Kursleiterin / zum Kursleiter, bzw. Lehrerin / Lehrer berücksichtigt, dass die komplexen Bewegungen und die Prinzipien der – auch inneren – Haltung im Taijiquan für Menschen aus dem westlichen Kulturkreis oft zuerst fremd, schwer zu lernen und zu behalten sind. Wenn der Beginn nicht geprägt ist durch Überforderung, steigt die Chance, den besonderen Zauber der Taiji-Bewegungen wahrzunehmen: die Freude an den sanften und fließenden Bewegungen, die Verbindung von Kraft und Weichheit, die konzentrierte und gesammelte und gleichzeitig entspannte Übungshaltung. Solche methodischen und didaktischen Aspekte und auch das Hintergrundwissen zu Traditioneller Chinesischer Medizin, Taiji-Theorie, Philosophie usw. werden wenn möglich im Zusammenhang mit praktischen Übungen vermittelt.

Genauso wichtig ist eine sorgfältige Erarbeitung und Vertiefung der Formen, um kontinuierliche eigene Übungserfahrungen und eine eigene Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Die KursleiterInnen- und LehrerInnenausbildung entspricht den Leitlinien des DDQT.

TAYOME – Achtsame Bewegung in Friedenau

Die Taiji Schule befindet sich in hellen und einladenden Räumen in Berlin-Friedenau. Das „TAYOME“ – der Name entstand aus TAijiquan, YOga und MEdiation – bietet unterschiedlichen Systemen achtsamer innerer und äußerer Bewegung Raum. Besonders befruchtend für das Verständnis vom Taijiquan und seiner Bedeutung im alltäglichen Leben ist dabei der Kontakt zu Ansätzen gewaltfreier Kommunikation und Konfliktlösung.

Die Leitung: Claudia Friedel

         „Erzähle mir und ich vergesse.

Zeige mir und ich erinnere.

Lass es mich tun und ich verstehe.“

(Konfuzius)

Claudia Friedel, die Leiterin und überwiegend Unterrichtende in der Taiji Schule im TAYOME, ist Lehrerin und Ausbilderin für Taijiquan. Sie begann ihre Taiji-Praxis 1986 und wurde seitdem von unterschiedlichen Lehrerinnen und Lehrern begleitet. Bis heute prägend ist dabei der Unterricht im traditionellen Yang-Stil bei Dietmar Jansohn (Tai Chi Chuan Schule Bremen / Lehrbeauftragter der ITCCA bis 2003). Die Lehrerinnenausbildung am Institut für Bewegungslehre und Bewegungsforschung (IFBUB) gab ihr Impulse für die Gestaltung eines professionellen Unterrichts, der die Bedürfnisse unterschiedlicher TeilnehmerInnen berücksichtigt. In den letzten Jahren war es vor allem der Unterricht bei Sam Masich, der ihre Taiji-Entwicklung gefördert hat.

Hinter diesen trockenen Daten steht die Freude an der Übung und am Unterrichten: Mich achtsam bewegen – wach werden – mit mir im Einklang sein – ohne Worte mit anderen in tiefen Kontakt treten – diese und viele andere Erfahrungen, die ich auf dem Übungsweg des Taijiquan mache, gebe ich gerne weiter.

Kontakt TAYOME

Taiji Schule im TAYOMECF027596-Bearbeitet_pp

Stierstr. 1, 12159 Berlin-Friedenau

Telefon: (030) 81 00 68 66

Mail: c.friedel@taiji-in-berlin.de

Web: www.taiji-in-berlin.de