Unterstützung bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP)

Informationen zum Prüfprozess

1. Wer ist die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)?

Die Zentrale Prüfstelle Prävention wurde von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen gegründet um Präventionskurse – § 20 SGB V. zu zertifizieren.

2. Warum die ZPP, welche Vorteile gibt es dadurch?

  • Ein einziger Prüfvorgang pro Kurs mit Gültigkeit für alle beteiligten Krankenkassen.
  • Erhöhte Transparenz durch eine gemeinsame Kursdatenbank, auf die alle beteiligten Krankenkassen zugreifen können.
  • Einheitliche Prüfergebnisse, die von allen beteiligten Krankenkassen grundsätzlich anerkannt werden. Bundesweit einheitlicher Qualitätsstandard.
  • Die Zertifizierung ist kostenfrei.

Es können ausschließlich Kursprüfungen zur Individualprävention angefragt werden. Prüfung von Angeboten der Betrieblichen Gesundheitsförderung und/oder nach dem Setting-Ansatz nach § 20 SGB V kann nicht beantragt werden.

3. Wie werden die notwendigen Unterlagen zur Prüfung eingereicht?

Die Unterlagen für die Kursprüfung können ausschließlich online über das Qualitätsportal der Zentrale Prüfstelle Prävention im Internet (www.zentrale-pruefstelle-praevention.de) bereitgestellt werden.

4. Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

Folgende Unterlagen müssen als Dateiupload eingereicht werden:

  • Nachweis (z. B. Urkunde, Zeugnis) über eine der im Leitfaden Prävention geforderten staatlich anerkannten Grundqualifikation des Kursleiters.
  • Ggf. Nachweis der Zusatzqualifikation im jeweiligen Bereich (siehe Leitfaden Prävention)
  • Stundenverlaufspläne (Beschreibung der Ziele, Inhalte sowie Beschreibung des Aufbaus der einzelnen Kursstunden)
  • Teilnehmerunterlagen (Handout), d. h. Unterlagen, welche die Teilnehmer im Kurs erhalten.
  • Vorlage Stundenverlaufspläne Taichi & Qi Gong – die vollständigen Unterlagen finden Sie in dem Mitgliederbereich.

5. Was passiert, wenn Unterlagen fehlen?

Folgende Fristen für das Einreichen der relevanten Unterlagen sind einzuhalten:

Frist 1 x 10 Tage, um Kursunterlagen auf dem Portal hochzuladen. 2 x 10 Tage um fehlende Unterlagen zu ergänzen.

6. Wie läuft die Prüfung und Zertifizierung eines Kurses ab?

Die Periode der Prüfung zur Zertifizierung beträgt normalerweise 14 Arbeitstagen. Das Ergebnis wird per E-Mail zugesandt.

Positives Ergebnis: Zertifikat mit dem Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“ wird ausgegeben.

Negatives Ergebnis: Erhalt einer ablehnenden Nachricht mit detaillierter Begründung.

7. Kann für einen Kurs mehrmals eine Prüfung beantragt werden?

Zertifizierte Kurse, die abgelaufen sind, können jederzeit weitere kostenfreie Zertifizierungen beantragt werden, um das Prüfverfahren, erneut zu durchlaufen.

8. Wie lange sind die Prüfergebnisse – Zertifizierung gültig?

Die Zertifizierung für Präsenz Kurse ist 3 Jahre gültig.

Präsenz Kurse auf Basis von standardisierten Konzepten werden für drei Jahre zertifiziert.

Ausnahmen: IKT – E-Kurse/interaktive Selbstlernprogramme sind für 1 Jahr gültig sowie deren Konzepte.

Eine Ausnahme besteht, wenn das Konzept, auf dem der Kurs basiert, nur noch für weniger als ein Jahr zertifiziert ist. Dann wird der Kurs für ein Jahr zertifiziert.

Ein Kurs verliert zudem seine Zertifizierung, wenn prüfungsrelevante Angaben geändert werden.

9. Wo werden die Kurse veröffentlicht und welche Informationen bekommen die Versicherten?

Zertifizierte und aktivierte Kurse werden, falls keine Deaktivierung gewünscht, auf den Internetseiten der beteiligten Kassen für Versicherte öffentlich gemacht. Zudem muss die Krankenkasse die Kurse für ihre Internetseite freigegeben haben. Je aktueller die Kurse eingestellt sind, desto aktueller ist die Kursinformation für die Versicherten. Nur die für die Versicherten relevanten Informationen eines Kurses wie Kurstitel, Beschreibung, Termine (falls vorhanden), Kontaktdaten etc. werden veröffentlicht. Die angezeigten Felder sind bei der Eintragung entsprechend gekennzeichnet.

Prüfunterlagen werden nur zum Zwecke der Prüfung verwendet und Dritten nicht öffentlich gemacht.

Vorlagen Stundenverlaufspläne & Teilnehmerunterlagen Taijiquan & Qi Gong

Individuelle Beratung für unsere Mitglieder: klicken Sie hier …

Um Mitglied zu werden, können Sie sich hier registrieren
(vorher bitte das entsprechende Antragsformular auf der rechten Seite ausfüllen und absenden)
.